First Lego League 2014 in Oldenburg

Auch dieses Jahr war wieder der First Lego League Regionalwettbewerb an der Uni Oldenburg. Leider mit etwas weniger Teams als die letzten Jahre.

Beim Robot-Design gab es wieder viele verschiedene Anätze zu bewerten. Leider haben sich einige theoretisch gute Ideen im Wettbewerb hinterher nicht umsetzen lassen. Statisch navigieren ist eigentlich blöd. Aber besser eine funktionierende statische Navigation als eine nicht funktionierende Sensor-Navigation.

Praxis schlägt Theorie.

Am tollsten war ein pneumatisch betriebener Kettenspanner, damit die Ketten nicht so leicht auf den Rädern rutschen. Wirkt etwas übertrieben. hat aber geholfen.

Viel hilft viel 🙂

Das Siegerteam in Aktion:

Die Ränger waren voller, als es auf diesem Photo aussieht:

Und zum Schluss gab es viele viele Siegerehrungen. Für jede der Kategorien gibt es eine eigene Wertung und dann noch eine Gesamtwertung:

Und noch mal alle 1. bis 3. Plätze in jeder Kategorie und die Gesamtplatzierten zusammen. Da reicht dann das Weitwinkel doch nicht mehr:

Wer sich für Roboter interessiert, sollte nächstes Jahr teilnehmen. Die Oldenburger-Region ist gut vertreten. Immerhin sind die WGM Devils aus dem Oldenburger Regionalwettbewerb bis ins Weltfinale in den USA gekommen.

Lego Simpsons

Endlich mal etwas Zeit gehabt und angefangen:

Sogar die Beule vorne am Auto ist vorhanden. Aber die Größenverhältnisse stimmen überhaupt nicht, keine Chance daß alle vier Minifigs in das Auto passen. Und Legos komische Angewohnheit bei Zwergen und Kindern immer nur die Beine zu kürzen, sieht immer noch blöd aus. Kinder haben nicht nur kurze Beine, die sind auch insgesamt kleiner; auch in Dänemark.

Mal sehen wie das Haus wird …

Lego und die Simpsons

Ein wahrgewordener Kindheitstraum: Die Simpsons von Lego.

Heute gekommen, eigentlich wollte Lego doch erst im Februar liefern. Der Mindstorms EV3 war auch viel zu früh da, Lego scheint ein kleines Problem mit Lieferdaten zu haben 🙂