Kategorien
Freie Software notes

Fedora 22 und SSMTP

Beim Fedora 22 Update sind mir noch Postfixe untergekommen. Runter mit dem Postfix von den Servern:

root=reports@bla.de
mailhub=smtp.1und1.de:587
FromLineOverride=no
AuthUser=login
AuthPass=pasword
RewriteDomain=bla.de
UseTLS=Yes
UseSTARTTLS=Yes
TLS_CA_File=/etc/pki/tls/certs/ca-bundle.crt
Debug=No

Und damit als Absender nicht immer nur root@localhost drinsteht:

chfn -f ‚user@bla.de‘ root

Ein Dämon weniger auf den Rechnern …

Und der CA-Bundle-Bug aus Fedora 21 ist auch behoben.

Kategorien
notes

Ein Traum wird wahr: Knights of the old Republic 1 und 2 bei GOG

Eines der besten Spiele aller Zeiten, jetzt endlich ohne Kopierschutz und mit allen Patchen: perfekt für Crossover. Wenn die jetzt noch die Mac-Version hätten, wäre die Welt perfekt.

Und als Kontrast gibt es gleich noch Dark Forces dazu; das war damals ein wirklich gutes Spiel. Aber dem Spiel sieht man deutlich an, daß es aus dem letzten Jahrtausend stammt. Dark Forces ist nicht gut gealtert.

Kategorien
notes

Fedora 21 Server auf einem PcEngines APUI

Endlich ein Alix mit mehr Power und vor allem mehr RAM: APU. Bis auf die Headless-Besonderheit installiert er sich ganz normal:

Kategorien
notes

PXE für einen headless Fedora 21 Server

Die Bootfiles holen:
mkdir -p /var/lib/tftpboot/f21
wget http://download.fedoraproject.org/pub/fedora/linux/releases/21/Server/x86_64/os/images/pxeboot/vmlinuz -o /var/lib/tftpboot/f21/vmlinuz
wget http://download.fedoraproject.org/pub/fedora/linux/releases/21/Server/x86_64/os/images/pxeboot/initrd.img -o /var/lib/tftpboot/f21/initrd.img
und für das pxelinux:

label Fedora Server serial
  menu label Install Fedora Server serial
  kernel fedora64/vmlinuz
  append initrd=fedora64/initrd.img lang=de_DE keyboard=de-latin1-nodeadkeys devfs=nomount method=nfs:192.168.0.111:/tftpboot/fedora64/ inst.syslog=192.168.0.111 inst.loglevel=debug console=ttyS0,115200n8 inst.vnc

Startet seriell und stellt dann einen VNC-Server zur Verfügung, auf dem man denn den Anaconda hat.

Kategorien
notes

Schriften in SciFi Filmen

Schriften und SciFi-Filme: eine unwiderstehliche Kombination: Klick.

Und endlich lerne ich, warum das 2001 im Titel von Space Odyssey so merkwürdig aussieht; hätte man bei genauer Betrachtung auch selber drauf kommen können.

Kategorien
notes

dnsmasq nomenklatur

Die DHCPv6-Optionen in der dnsmasq-manpage muss man sich auch erst einmal übersetzen. Igor hat da mal eine schöne Übersicht gemacht:

Options___________________ M O A______ Comment
no options + SLAAC disabled, stateful DHCPv6. This is identical to DHCPv4 service
slaac + + SLAAC enabled, stateful DHCPv6. Hosts will have at least two addresses – from DHCPv6 and SLAAC
ra-names
ra-names,slaac
+ + SLAAC enabled, stateful DHCPv6. Based on the information received
from host while DHCPv4 request, DNS tries to guess the auto-configured
IPv6.
ra-stateless + + SLAAC enabled, stateless DHCPv6. Hosts will get only auto-configured address and get additional configuration from DHCPv6
ra-stateless,ra-names + + SLAAC enabled, stateless DHCPv6. Hosts will get only auto-configured
address and get additional configuration from DHCPv6. DNS will try to
guess the auto-configured addresses.
ra-only + SLAAC enabled, DHCPv6 disabled. Hosts will get only auto-configured address. DNS might get configured by RDNSS.
Kategorien
notes

SSMTP auf Fedora 21

aaargh. Dämlicher Fehler im Fedora 21: Crypto im sSMTP ist kaputt.

/etc/ssmtp/ssmtp.conf

root=mail@bla.org
mailhub=smtp.1und1.de:587
RewriteDomain=bla.org
hostname=foo.bla.org
UseTLS=Yes
UseSTARTTLS=Yes
TLS_CA_File=/etc/pki/tls/certs/ca-bundle.crt
AuthUser=account
AuthPass=password
FromLineOverride=yes

Das CA-Bundle fehlt.

Kategorien
notes

SSL-Setup für Owncloud auf Apache

Schon lange vorgehabt: meiner Owncloud mal ein vernünftiges SSL-Setup gönnen.

Wen es mal fertig ist, sieht es gar nicht so viel aus; warum muss es auch tausende von Kryptoverfahren geben und die Apache-Default-Config auf uralte Browser Rücksicht nehmen, die niemand mehr einsetzt ?

Aus der Apache ssl.conf:

SSLProtocol all -SSLv2 -SSLv3 -TLSv1 -TLSv1.1
SSLCipherSuite ‚EDH+CAMELLIA:EDH+aRSA:EECDH+aRSA+AESGCM:EECDH+aRSA+SHA384:EECDH+aRSA+SHA256:EECDH:+CAMELLIA256:+AES256:!CAMELLIA128:!AES128:+SSLv3:!aNULL:!eNULL:!LOW:!3DES:!MD5:!EXP:!PSK:!DSS:!RC4:!SEED:!ECDSA:‘

Die OSX Desktop-Sync-App und die Owncloud-Android-App gehen beide noch, die scheinen den ganzen alten Kram nicht zu brauchen. Und Firefox und Safari sind auch glücklich.

Auf dem letzten Congress hat jemand Bettercrypto.org vorgestellt. Das ist ein guter Anfang, aber damit kommt man bei Qualys nur auf Werte zwischen 80 und 90%.

Kategorien
Lego notes

First Lego League 2014 in Oldenburg

Auch dieses Jahr war wieder der First Lego League Regionalwettbewerb an der Uni Oldenburg. Leider mit etwas weniger Teams als die letzten Jahre.

Beim Robot-Design gab es wieder viele verschiedene Anätze zu bewerten. Leider haben sich einige theoretisch gute Ideen im Wettbewerb hinterher nicht umsetzen lassen. Statisch navigieren ist eigentlich blöd. Aber besser eine funktionierende statische Navigation als eine nicht funktionierende Sensor-Navigation.

Praxis schlägt Theorie.

Am tollsten war ein pneumatisch betriebener Kettenspanner, damit die Ketten nicht so leicht auf den Rädern rutschen. Wirkt etwas übertrieben. hat aber geholfen.

Viel hilft viel 🙂

Das Siegerteam in Aktion:

Die Ränger waren voller, als es auf diesem Photo aussieht:

Und zum Schluss gab es viele viele Siegerehrungen. Für jede der Kategorien gibt es eine eigene Wertung und dann noch eine Gesamtwertung:

Und noch mal alle 1. bis 3. Plätze in jeder Kategorie und die Gesamtplatzierten zusammen. Da reicht dann das Weitwinkel doch nicht mehr:

Wer sich für Roboter interessiert, sollte nächstes Jahr teilnehmen. Die Oldenburger-Region ist gut vertreten. Immerhin sind die WGM Devils aus dem Oldenburger Regionalwettbewerb bis ins Weltfinale in den USA gekommen.

Kategorien
notes

Fedora 21

Ein Jahr lang kein Release-Wechsel war eigentlich auch nicht schlecht. Aber hier ist das neue Fedora 21: klick.

Am besten gleich auf die Mirror-Liste gehen, die Fedora-Site ist ziemlich zu.