Kategorien
Freie Software

DisplayCAL3 unter Fedora 27

Auch DisplayCAL tut seinen Dienst. Nur das Wayland bringt ihn durcheinander.

Toll finde ich, daß er mit allen möglichen Geräte umgehen kann: Spyder 4, Spyder 5 und auch mein Colormunki und ColorHUG gehen einwandfrei. Für die älteren Spyders musste man sich immer noch ein BLOB aus dem Treiber-Paket rausbasteln, daß brauchen die 4er und 5er nicht mehr.

Bevor DisplayCAL allerdings loslegt, meckert er, daß der Monitor einen leichten Grünstich hat. Das merkt Gnome nicht. Der Grünstich lässt sich allerdings im Monitorsetup rausregeln.

Kategorien
Freie Software

ArgyllCMS unter Fedora 27: Scanner

Und für etwas mehr Kontrolle und Transparenz gibt es den ganzen Farbmanagement-Krams auch auf der Shell.

Für den Scanner:

[romal@localhost Bilder]$ scanin -dipin -v Epson4990.tiff /usr/share/color/argyll/ref/it8.cht /usr/share/color/targets/wolf_faust/reflective/R031123.it8
Input file ‚Epson4990.tiff‘: w=2096, h=1490, d = 3, bpp = 16
Data input file ‚/usr/share/color/targets/wolf_faust/reflective/R031123.it8‘
Data output file ‚Epson4990.ti3‘
Chart reference file ‚/usr/share/color/argyll/ref/it8.cht‘
Creating diagnostic tiff file ‚diag.tif‘
About to allocate scanrd_ object
Verbosity = 2, flags = 0x42a01
About to read input tiff file and discover groups
adivval = 1.000000
About to calculate edge lines
757 useful edges out of 2685
About to calculate rotation
Mean angle = -0.151442
Standard deviation = 4.236637
Robust mean angle = 0.309189 from 718 lines
About to calculate feature information
About to read reference feature information
Read of chart reference file succeeded
About to match features
Checking xx
Checking yy
Checking xy
Checking yx
Checking xix
Checking yiy
Checking xiy
Checking yix
Axis matches for each possible orientation:
0: xx = 0.881125, yy = 0.550471, xx.sc = 0.332124, yy.sc = 0.332264
90: xiy = 0.252421, yx = 0.585576, xiy.sc = 0.667771, yx.sc = 0.330178
180: xix = 0.716124, yiy = 0.499393, xix.sc = 0.331848, yiy.sc = 0.332580
270: xy = 0.213750, yix = 0.640050, xy.sc = 0.666162, yix.sc = 0.330724
r0 = 1.038503, r90 = 0.315292, r180 = 0.871134, r270 = 0.335012
There are 2 candidate rotations:
cc = 1.038503, irot = 0.309189, xoff = 113.656016, yoff = 84.346869, xscale = 3.010924, yscale = 3.009654
cc = 0.871134, irot = 180.309189, xoff = -1975.479437, yoff = -1321.418861, xscale = 3.013425, yscale = 3.006791
About to compute match transform for rotation 0.309189 deg.
About to setup value scanrdg boxes
About to read raster values
About to compute expected value correlation
About to compute match transform for rotation 180.309189 deg.
About to setup value scanrdg boxes
About to read raster values
About to compute expected value correlation
Expected value distance values are:
0, rot 0.309189: 423.551686
1, rot 180.309189: 3278.714895
Chosen rotation 0.309189 deg. as best
About to compute final match transform
Improve match
About to setup value scanrdg boxes
About to read raster values
About to write diag file
Writing output values to file ‚Epson4990.ti3‘
[romal@localhost Bilder]$

Als Kontrolle ob er das Target auch richtig erkannt hat, produziert er eine Art-Logbild:

Um jetzt aus den Messwerten ein ICC-Profil zu erzeugen, braucht es noch einen zweiten Aufruf:

[romal@localhost Bilder]$ colprof -v -A „Epson“ -M „Perfection 4009 Photo“ -D „Epson Perfection 4990 Photo“ -C „Robert M. Albrecht Argyll 1.9.2“ -qm -ax Epson4990
No of test patches = 288
Creating extrapolation black and white points:
Creating matrix…
100%
Matrix = 0.244719 0.332824 -0.036968
0.068047 0.587284 -0.077712
-0.050419 0.112960 0.376136
Creating matrix and single gamma curve…
100%
Matrix = 0.428427 0.254083 0.070758
0.226456 0.577568 0.023772
0.016416 0.098095 0.567358
Gamma = 1.592629
Creating matrix and gamma curves…
100%
Matrix = 0.473581 0.241524 0.083695
0.233936 0.577077 0.019668
0.019310 0.099646 0.593793
Gamma = 1.792855 1.516941 1.682054
Creating matrix and curves…
100%
Matrix = 0.471772 0.239077 0.086169
0.233454 0.573206 0.021537
0.019999 0.098331 0.591661
Input offset = -0.003309 0.000088 -0.001977
Output offset = -0.000000 -0.000000 -0.000000
0 gamma = 1.786949 1.515873 1.686707
1 harmonics = -0.016121 0.001039 -0.035404
Added synthetic point @ 0.000000 0.000000 0.000000, val -0.000341 -0.000380 -0.000341, weight 0.296969
Added synthetic point @ 0.012268 0.012256 0.011727, val 0.000467 0.000826 0.000407, weight 0.176298
Added synthetic point @ 1.000000 0.999007 0.955851, val 0.825657 0.859969 0.714158, weight 0.136326
Added synthetic point @ 0.000000 0.000000 0.000000, val -0.000341 -0.000380 -0.000341, weight 0.296969
Added synthetic point @ 0.012268 0.012256 0.011727, val 0.000467 0.000826 0.000407, weight 0.176298
Added synthetic point @ 1.000000 0.999007 0.955851, val 0.825657 0.859969 0.714158, weight 0.136326
Estimating white point
Picked white patch 265 with dev = 0.97808140 0.97710980 0.93489970
XYZ = 0.79480000 0.82990000 0.68770000, Lab = 93.010060 -1.057764 -0.284271
Picked black patch 288 with dev = 0.04162288 0.03439598 0.05044238
XYZ = 0.00320000 0.00340000 0.00360000, Lab = 3.071207 -0.316140 -1.501554
Approximate White point XYZ = 0.79480000 0.82990000 0.68770000, Lab = 93.010060 -1.057764 -0.284271
Creating optimised per channel curves
Initial White Point XYZ 0.794800 0.829900 0.687700, Lab 93.010060 -1.057764 -0.284271
About to optimise temporary matrix
100%
About to optimise a common ord 0 input curve and matrix
100%
About to optimise a common input curve and matrix
100%
About to optimise input curves and matrix
100%
About to optimise output curves and matrix
100%
About to optimise input curves and matrix again
100%
About to optimise input, matrix and output together
100%
About to create grid position input curves
Create final clut from scattered data
**********************************************************************************
Doing White point fine tune:
Before fine tune, rel WP = XYZ 0.944495 0.981349 0.797909, Lab 99.274296 -0.302073 0.954814
After fine tune, rel WP = XYZ 0.964177 1.000029 0.825074, Lab 100.001123 -0.009379 -0.011716
abs WP = XYZ 0.77853552 0.81442041 0.66519516, Lab 92.328037 -1.337945 0.615933
Creating fast inverse input lookups
White point XYZ = 0.77853552 0.81442041 0.66519516, Lab = 92.328037 -1.337945 0.615933
Find black point
Black point XYZ = 0.00355225 0.00408257 0.00429898, Lab = 3.687775 -1.551358 -1.758174
Done A to B table creation
Setting up B to A table lookup
Creating B to A tables
Rev cache RAM = 3198 Mbytes
Initializing nnrev arrays…
There is 1 rev cache instance with 3198 Mbytes limit
nnrev initialization done
Initializing nnrev arrays…
There are 2 rev cache instances with 1599 Mbytes limit
nnrev initialization done
100%
Done B to A table
There is 1 rev cache instance with 3198 Mbytes limit
Profile check complete, peak err = 2.282269, avg err = 0.372371
[romal@localhost Bilder]$

Wichtig ist der avg-err Wert. Wenn er in Richtung 5 oder höher wandert, ist was schief gegangen. Und schon haben wir unser ICC-Profil:

[romal@localhost Bilder]$ ls -l Epson*
-rw-rw-r–. 1 romal romal 109512 31. Okt 14:58 Epson4990.icc
-rw-rw-r–. 1 romal romal 25133 31. Okt 14:54 Epson4990.ti3
-rw-r—–. 1 romal romal 18897622 31. Okt 08:55 Epson4990.tiff

Kategorien
Freie Software

Farben unter Fedora 27

Im neuen Gnome hat sich das Farbmanagement kräftig verändert:

Die Detail-Infos über einen Bildschirm sind noch nicht ganz fertig; vorne sieht alles gut aus, aber die Vorschau-Seiten klappen nicht:

Zum Erstellen eines neuen Bildschirmprofils gibt es einen guten Assistenten:

Der Assistent zum Scanner-Kalibrieren ist viel einfacher; er kann selber nicht scannen. Die Vorschau klappt leider auch hier nicht:

Was ich total gut finde, ist daß ganz viele Referenz-Dateien vorhanden sind:

Kategorien
notes

Firefox Notifications loswerden

„Darf diese Webseite Ihnen Benachrichtigungen …“ ?

Nein, darf sie nicht. Und danach fragen soll sie auch nicht. Und die anderen auch nicht:

about:config > dom.push.enabled > false

Kategorien
notes

macOS High Sierra und kaputte Java-Anwendungen

Im High-Sierra ist die Sprachunterstützung für Java nicht in Ordnung. Beatunes z.B. zeigt die Menüs nicht an und die Hotkeys gehen auch nicht.

Mit dem App Language Chooser lassen sich Anwendungen dauerhaft in der Sprache umschalten:Einmal Beatunes draufwerfen, englisch auswählen und gut ist:

Kategorien
notes

pfsense 2.4 ist fertig

PFsense 2.4 ist raus 🙂

Kategorien
notes

Telekom VDSL2 Vectoring

Ich habe gerade einen neuen VDSL Anschluss eingerichtet; das erste mal, daß ich einen Telekom Vectoring-Anschluss in echt gesehen habe.

Also Fritzbox 7490 ranhängen und warten. Die Box hat sich (vermutlich über TR69) die ganze Konfiguration geholt, dauert ein paar Minuten klappt aber einwandfrei. Nur die alten SIP-Einträge vom vorherigen Anschluss musste ich manuell löschen, die neuen waren zwar da, die alten aber auch noch.

Die Link-Geschwindigkeit liegt wohl immer bei 100 MBit/s, die bestellten 50 MBit/s werden anscheinend durch eine Bandbreitenbegrenzung künstlich erzeugt.

Und es geht auch ordentlich was durch:

 

Kategorien
macOS

macOS High Sierra und Energiesparen

Ich benutze ein MacBooPro 2016 welches seit ein paar Tagen auf macOS High Sierra aktualisiert ist. Der Monitor ist über Displayport angeschlossen, direkt mit einem USB-C Kabel am Laptop.

Für den Ton gibt es einen AV-Receiver, der mit einem HDMI-Kabel am USB-C Dock hängt. An diesem hängen nur Lautsprecher und keine Monitore oder ähnliches.

Bei dieser Konfiguration bekommt macOS High Sierra die Verwirrung.

  • Abschalten des Displayport-Gerätes klappt nur manchmal. Meistens verschwindet das Bild, aber die Hintergrundbeleuchtung bleibt an.
  • Schalte ich den Receiver an oder aus (Musik hören und so) sortiert macOS vor Schreck das halbe Betriebssystem neu: Bild, Ton, Netzwerk, … alles für eine Sekunde weg.
  • Will macOS den Displayport-Monitor in den Ruhezustand schicken (weil der Anwender mal fünf Minuten nichts gemacht hat), verschwindet auch die Musik. Vermutlich weil der HDMI-Port auch als Monitor eingestuft wird.

Sehr verwirrend das alles.

Kategorien
macOS

Neuer Kartenleser für macOS High Sierra

Hm, ReinerSCT hat den Support für meinen Kartenleser eingestellt: TreiberDownload.

Hinweis: Folgende Leser wurden abgekündigt und werden treiberseitig sowie supporttechnisch nicht mehr unterstützt: cyberJack® basic, cyberJack® pinpad, cyberJack® e-com 2.0, sowie alle Leser mit KB- und LPT-Anschluss. Der cyberJack® e-com 3.0 USB wird weiterhin unterstützt.

Aber die Auswahl eines neuen Gerätes ist gar nicht so einfach: RFID oder nicht ? USB oder Bluetooth ? NPA oder kein NPA ?

Und wieso ist Amazon eigentlich preiswerter als der Hersteller direkt ?

Na probieren wir mal den hier aus: cyberJack® RFID komfort.