Tux Droid Gadgets

Gadgets sind kleine im Hintergrund laufende Python-Skripte. Damit kann Tux reinkommende eMails ankündigen (ähnlich xbiff), die Uhrzeit ansagen, das Wetter verkünden, … Gagdets gibt es unter TuxIsAlive zum Download. Der eingebaute Lautsprecher ist nicht toll (was erwartet man von einem Spielzeug), aber für diese Anwendungszwecke ausreichend.

Tux Droid GUI

Die GUI dient zum direkten Steuern des Tux: Die Sprachausgabe (Acapela TTS: Text To Speech) hat zwar diverse Sprachmodule, spricht aber doch Dialekt. Mit kreativer Rechtschreibung läßt sich aber ausgleichen:

Tux Droid installieren

Die Welt kann so einfach sein, keine Treiber installieren, keine Dienste, nichts; einfach anstöpslen und Software starten. Als erstes will die Software die Firmware im Roboter aktualiseren: Geschafft: Ausgesprochen verblüfend ist im Übrigen, daß die Software weder mitgeliefert wird, noch auf der Seite des Hersteller Kysoh zu finden ist. Dafür gibt es sie im Community-Portal …

OpenOffice 3.0 Beta für MacOS X

Kein Developer-Snapshot mehr, sondern inzwischen eine Beta. Den Download gibt es hier: Klick. Halb übersetzt :-O Der Aqua-Native Writer: Datei Öffnen: und Drucken sind original MacOS X Dialoge:

Kysoh Tux Droid Teil 2

Unter einem Deckel auf der Rückseite sitzt der I2C-Bus zum Firmware updaten (ganz links). Die Akkus sind vier normale Micro (AAA), die allerdings verlötet sind; austauschen ist also mit etwas Bastelaufwand möglich: Zum Firmware flashen wird der I2C-Bus mit einem Spezialkabel an den Fisch angeschlossen: Für den normalen „Betrieb“ ist kein Kabel notwendig, das geht …