Fedora 10 als PV6 Router

Zum Routen brauchen wir zwei Dinge: Routing und den Router Advertisement Daemon damit die anderen Rechner auch wissen, daß wir routen.

Das Routing anschalten:

[root@nass]# vi /etc/sysconfig/network
IPV6FORWARDING=yes

Anschließend mit yum install radvd den Daemon installieren und die /etc/radvd.conf anpassen. Hier müssenwir unsere lokalen IP-Adressen und Netze eintragen:

interface eth0
{
    AdvSendAdvert on;
       MinRtrAdvInterval 10;
       MaxRtrAdvInterval 30;
    AdvHomeAgentFlag off;
#
# example of a standard prefix
#
    prefix 2001:6f8:10ea::1/64
    {
        AdvOnLink on;
        AdvAutonomous on;
        AdvRouterAddr on;
    };
        RDNSS 2001:6f8:10ea::1
        {
                AdvRDNSSPreference 8;
                AdvRDNSSOpen on;
                AdvRDNSSLifetime 200;
        };
};

Hier müssen wir die inneren Interface (also eth0 und nicht sixxs benutzen), da nur diese über das LAN für die anderen Rechner erreichbar sind. Anschließend einmal den radvd Dienst durch starten.

Mit radvdump -d 5 kann man dem Dienst zuschauen. Nach einigen Sekunden sollten auf den anderen Rechnern im Netz die Router-Advertisments ankommen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.