Nagios Konferenz

Die Konferenz ist hervorragend organisiert.

Von Toon (Nagios Plugins) möchte mehr Qualität (automatisierte Tests, …) umsetzen und die Laufbarkeit auf vielen Plattformen sicherstellen. Dazu hat er Tinderbox vorgestellt. Von Toon sucht mehr Entwickler.

Ethan Galstadt will in Nagios 3.1 die EventQue neu schreiben, da diese einen Bottleneck im gesamten System darstellt. Einigen Code hat er dazu schon, aber noch nichts, was sich veröffentlichen liese; eine Beta soll aber demnächst kommen.

Außerdem hat er seine Vorstellungen über das neue WebInterface gezeigt. Dieses soll über eine offene API mit dem Nagios-System reden und Widget-tauglich sein, sodaß sich das WebInterface erweitern lässt.

Nagios wird weiterhin unter der GPL stehen, er hat eine Weile über ein MySQL-ähnliches Dual-License-System nachgedacht, sei im Moment aber doch wieder bei reiner GPL angekommen.

Bilder gibt es heute abend, bis dahin gibt es einige Bilder im Netways Blog.

Auf welchem Planeten steht denn der Elfenbeinturm ?

Zitat aus der FTD: „Im nächsten Schritt will Microsoft eine emotionale Verbindung zu seinen Nutzern aufbauen.“

Wie ich heute im Zug wieder mitbekommen haben, habe die meisten Leute eine emotionale Verbindung zu Windows. Nur nicht die, die MS gerne hätten. Das man im Zug ICE die Fenster nicht aufmachen kann, hat dem armen Laptop sein Leben gerettet.

Die Apple-Usern mir gegenüber klärte dann den armen Menschen auf, daß sie umgestiegen wäre und sehr zufrieden mit ihrem Macbook ist.

IT Fachkräftemangel

Der Spiegel berichtet, daß kaum jemand in der IT-Industrie arbeiten will. Wen wundert daß, sind doch die IT-Firmen sehr amerikanisch geprägt und frönen dem Hire and Fire. Und jeder Bewerber bekommt zu hören, daß er aus Kostengründen ohnehin demnächst durch einen Inder ersetzt wird.

Könnte man sich fragem, ob das Offshoring nicht funktioniert ? Oder wieso schreien alle nach Fachkräften ?