FreeIPA 2 unter Fedora 15

OpenSource ist einfach cool.

Nach dem Update auf Version 2.0 hat der IPA bei mir keine zwei Minuten überlebt. Ständig ist der Bind gestorben: Redhats Bugzilla.

Und obwohl ich kein zahlender Kunde bei Redhat bin, hat Adam Tkac den Bug innerhalb weniger Tage behoben.

Und in der neusten Beta-Firmware kann sogar mein Storage auf LDAP zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.