Fedora Server Upgrade auf 23

grummel grummel …

Statt fedup gibt es jetzt dnf:

dnf system-upgrade download –releasever=23
dnf system-upgrade reboot

Lief auf meinem headless APU Fedora Server auch gut durch. Aber danach ging nichts mehr, da der FirewallD wieder in seine Default-Konfiguration gegangen ist:

firewall-cmd –set-default-zone trusted

Jetzt habe ich auch wieder DHCP, DNS, … in meinem Netz, was sehr praktisch ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.