Auf der Suche nach dem CoreDump

Der dnsmasq wollte einfach keinen Coredump hinterlassen, sodaß ABRT nichts zum Reporten hatte. Selbst wenn man den Bug gar nicht einreichen will, ist der ABRT praktisch weil er die ganzen Debuginfopakete automatisch installiert,  … Da dnsmasq zwischendurch seine Benutzerkennung ändert, damit er nicht unter Root-Rechten läuft, produziert ein Standard-Linux-Kernel keinen Coredump. Anschalten: echo 2 > … [Read more…]

Fedora Live CD über PXE booten

Wir brauchen die Live-CD tools: yum install livecd-tools Alles in den TFTP-Ordner werfen und aus der ISO den Kernel und die initred rauspulen: livecd-iso-to-pxeboot Fedora-18-Beta-x86_64-Live-Desktop.iso Der pxelinux.cfg Eintrag sieht dann so aus: LABEL Live18      MENU LABEL 1)  Fedora Live      KERNEL vmlinuz0      APPEND rootflags=loop initrd=initrd0.img root=live:/Fedora-18-Beta-x86_64-Live-Desktop.iso rootfstype=auto ro liveimg quiet  rhgb rd.luks=0 rd.md=0 rd.dm=0 … [Read more…]

MAME und MESS

Seit Ewigkeiten liegt im RPMFusion der Mame rum und schon immer war er mir ein Rätsel. Die Doku zum Einstieg ist dürftig und der Mame etwas eigenartig. Daher mal meine Erkenntnisse: ROM Dump eines einzelnen (EP)ROM-Bausteins. Mame kennt jeden einzelnen ROM-Dump mit seiner CRC-Prüfsumme. Ein ROM kann einen Status wie OK, BADDUMP, … haben. ROMs … [Read more…]

Parted Magic 2013 über PXE starten

Parted-Magic downloaden und auspacken: unzip pmagic_pxe_*.zip mkdir -p /tftpboot/pmagic bzImage und initrd reinkopieren: cp bzImage initrd.img /tftpboot/pmagic  Der pxelinux.cfg sieht dann so aus: label pmagic   menu label Parted Magic   kernel /pmagic/bzImage   append initrd=/pmagic/initrd.img edd=off load_ramdisk=1 prompt_ramdisk=0 rw vga=normal loglevel=9 max_loop=256