Fedora 17 und der Vice Emulator

Fedora 17 hat einige Kernel-Module ausgelagert, darunter sind auch die Joystick-Treiber:

yum install kernel-modules-extra

Die Joystick-Tools werden ebenfalls nicht mehr automatisch installiert:

yum install joystick

Anschließend den Joystick anschließen und mit jstest ausprobieren:

jstest /dev/input/js1
Joystick (HID 4242:0134) has 4 axes and 4 buttons. Driver version is 2.1.0.
Testing … (interrupt to exit)
Axes: 0: 0 1: 0 2: 0 3: 0 Buttons: 0:off 1:off 2:off 3:off

Bei rpmfusion gibt es den Vice-Emulator.

yum install vice

Dann muss Vice noch wissen wo der Joystick ist:

und los geht es:
 

Am besten ist natürlich der gute alte CompetitonPro mit dem USB-Adapter.

IPV6 Launch Day

Endlich tut sich mal was in Echt:

Hosteurope hat seine MailServer mit IPv6 versorgt:

dig wp093.webpack.hosteurope.de AAAA 
wp093.webpack.hosteurope.de. 2129 IN AAAA 2a01:488:42::50ed:8464

Und auch der Thunderbird kann mit IPv6 umgehen.

Die WebServer sind auch V6-fähig:

www.romal.de. 86399 IN AAAA 2a01:488:42:1000:50ed:8464:54:9040

Sehr schön. Jetzt muss nur noch natives IPv6 von den Telekom für den DSL-Anschluss kommen. Die Sixxs-Tunnel funktionieren zwar sehr zuverlässig, aber es sind halt Tunnel.

Und dieses Blog ist auch erreichbar, denn auch Google hat sein V6 angeschaltet 🙂