ver.di Netzwerk Weiterbildung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 12. April fand das „Gründungstreffen“ unseres ver.di Netzwerkes Weiterbildung statt. Wir haben kurz gemeinsame Forderungen und weitere Überlegungen für das Netzwerk skizziert.

Vereinbart haben wir, uns auf dem nächsten Treffen darüber auszutauschen, wie ein zukünftiges Netzwerk Weiterbildung aussehen sollte. Des Weiteren wollen wir uns eine Übersicht über die Bremer Situation verschaffen. Hierzu hat der Kollege Ingo Lenz Einiges an Informationen erarbeitet, auf die wir auf unserem Treffen am 16. Juni aufbauen können.

Für unsere Organisation: Bitte gebt der Kollegin Dorothea Henke-Kaup (dorothea.henke-kaup@verdi.de oder 0421 3301 134) bis zum 08. Juni eine Rückmeldung, ob du zu unserem Termin kommen wirst.

Mit kollegialen Grüßen

Kornelia Knieper
Fachbereichsekretärin Bildung, Wissenschaft, Forschung

Nächstes Treffen am 16. Juni 2011 um 18:00 Uhr
im Bremer Gewerkschaftshaus, Sitzungszimmer 2 (1. Etage)
Bahnhofsplatz 22-28, 28195 Bremen

Adblock im dnsmasq

Warum auf jedem Rechner einzeln, wenn es auch zentral geht? Unter Fedora 15 lädt dnsmasq alle Config-Dateien im Ordner /etc/dnsmasq.d automatisch:

Der Croneintrag

0 17 * * * wget -O /etc/dnsmasq.d/adblock.conf „http://pgl.yoyo.org/adservers/serverlist.php?hostformat=dnsmasq&showintro=0&mimetype=plaintext“ && service dnsmasq restart

holt eine für dnsmasq passende Blackliste mit bekannten Anzeigenhostern und wirft diese dem dnsmasq vor. Leider merkt dnsmasq nicht, dass sich die Datei geändert hat, also müssen wir den Dienst neu starten.

Und ein paar kleine Ergänzungen; einfach unter crap.conf in den gleichen Ordner legen:

address=/facebook.com/127.0.0.1
address=/fbcdn.com/127.0.0.1
address=/yigg.de/127.0.0.1
address=/twitter.com/127.0.0.1
address=/ivwbox.de/127.0.0.1
address=/refineads.com/127.0.0.1
address=/nuggad.net/127.0.0.1
address=/vgwort.de/127.0.0.1
address=/plista.com/127.0.0.1
address=/facebook.net/127.0.0.1
address=/google-analytics.com/127.0.0.1

IPV6 Testtag und QNAP

Auch im LAN kann es Probleme geben: QNAPs Storage Devices sind nur bedingt IPV6 tauglich.

Mein Bugreport bei QNAP:
Problem A (bug): Shown in the screenshot is an access restriction. There are only two ipv4-networks allowed to access the QNAP system.


Using the IPV6 this access restriction can be bypassed. The screenshot has included the url used to access the QNAPs webinterface. This access is done via the QNAPs IPV6 address, which should not be possible, as this ipv6-network is not included in the allowed network list. This bug is not specific to the webinterface but includes all other services like samba, nfs, …

Problem B (feature request): If I want to allow this ipv6 access. How do I configure this network ? All the dialogs and fields are formatted to ipv4, restricted to foer octets, … I think the restrictions dialog needs to be enhanced to allow the user to to block or allow IPV6 networks.

Antwort von QNAP:
Hallo Herr Albrecht.
Ich habe nun Infos aus Taiwan erhalten. Derzeit unterstützt IPv6 keine Zugangsbeschränkung.Die Zugriffsbeschränkung funktioniert nur auf IPv4. Deshalb funktioniert auch die Eintragung in die Liste nicht. Kann Ihnen aber nicht sagen wann dies möglich sein wird. Tragen Sie sich bitte in unseren RSS Feeds ein um immer auf dem laufenden gehalten zu werden http://www.qnap.com/RSSList.asp Leider habe ich momentan keine weiteren Lösungsansätze für Ihr Problem mit der IPv6.
Mit freundlichen Grüßen
xxxx

Resultat:
Ja, Sicherheit ist kaputt und ist uns auch egal ?

IPV6 endlich in der realen Welt

www.romal.de ist jetzt Dual Stacked über IP V4 und IP V6 zu erreichen.

dig aaaa www.romal.de
;; QUESTION SECTION:
;www.romal.de.            IN    AAAA
;; ANSWER SECTION:
www.romal.de.        86400    IN    AAAA    2a01:488:42:1000:50ed:8464:54:9040

ping6 www.romal.de
PING www.romal.de(wp093.webpack.hosteurope.de) 56 data bytes
64 bytes from wp093.webpack.hosteurope.de: icmp_seq=1 ttl=55 time=44.8 ms
4 packets transmitted, 4 received, 0% packet loss, time 3003ms
rtt min/avg/max/mdev = 44.049/57.378/96.390/22.526 ms

Falls die DNS-Auflösung nicht klappt: http://[2a01:488:42:1000:50ed:8464:54:9040]/