Fedora 13 und IMON LCD

Nach etwas Gesuche läuft auch das IMON LCD Display des Silverstone Gehäuses endlich unter Linux.

Unter /etc/sysconfig die beiden example-Dateien kopieren.

LCDd.conf:
driver=imonlcd statt driver=curses
Contrast=800 (sonst sieht man nichts)
ServerScreen=no

lcdproc.conf
Am besten erstmal alles ausknipsen (active=false) und dann nur ein oder zwei Anzeigen anschalten (CPU-Last und Uhrzeit zum Beispiel). Wobei ich die BigClock besser finde, da sie von weiter weg besser lesbar ist.

Anschließend den lcdproc-daemon beim Booten automatisch aktivieren:

chkconfig –level 5 lcdproc on

Mal eine ganz andere Welt

Tim berichtet im Chaosradio Express über analoge Synthesizer, was recht interessant ist. Ich habe mich schon immer gefragt, was eigentlich dahinter steckt und wurde gut informiert: klick.

Als passende Ergäzung um Thema Musik gibt es noch eine Sendung über Techno und digitale Audio/Midi Technik. Der Podcast über digitale Audio-Technik ist sehr interessant, viel Grundlagenkrams. Tim versucht dort die Grundbegriffe wie Samples, Oversampling, … zu klären.