Große Entäuschung: Logitech Harmonys

Nach einem recht positiven Testbericht habe ich mich hinreißen lassen und zwei Logitech Harmonys gekauft. Was für eine Entäuschung.

  • Die Software kann immer nur ein Gerät verwalten. Geht Logitech davon aus. daß die Geräte so schlecht sind, daß ohnehin kein Kunde noch eines kauft ?
  • Die Benutzerführung ist wohl das gruseligste, was mir in letzter Zeit untergekommen ist. Logitech sollte mal einen GUI-Designer von Apple abwerben.
  • Komische Bugs: manchmal reagiert nur der Weiter-, nicht aber der Abbrechen-Button.
  • Wieso funktionieren die Dinger nur mit Internet-Anbindung ? Daß eine Software sich Updates aus dem Internet holt, finde ich sinnvoll. Aber lokal sollten diese Daten trotzdem vorliegen. Was passiert, wenn Logitech sich in drei Jahren überlegt den Server abzuschalten ? Dann kann man die Fernbedienung nicht mehr konfigurieren ?
  • Beim Lernen von Infrarotcodes sind die Harmonys sehr wählerisch. Fünfmal Tastendrücken und einmal bekommt die Harmony was mit.
  • Bei neuen Aktionen fragt die Fernbedienung nach, ob alles funktioniert hat. Wenn nicht, versucht sie den Fehler zu beheben. Eine sehr sinnvolle Sache. Aber wenn ich das Ding wieder an den Rechner hänge, würde ich erwarten, dass die Software diese Infos überträgt und auswertet. Passiert aber nicht.
  • Das Fenster lässt sich in der Größe verändern, aber der Inhalt wächst nicht mit. Wieso ? Haben die Logitech-Entwickler alle nur 14 Zoll Bildschirme ? Wieso muss ich auf einem großen Monitor in einem kleinen Fenster hin- und herscrollen ?

Dafür gefällt mir die Haptik der Geräte und die Ladeschale ziemlich gut. Die Hardware macht einen sehr ordentlichen Eindruck. Und endlich mal eine Fernbedienung mit Tastaurbeleuchtung.

Wine und Crossover für das 64 Bit Fedora 12

Hier die Liste aller 32 Bit Bibliotheken für Wine und Crossover unter Fedora 12:

yum install fontconfig.i686 mesa-libGL.i686 mesa-libGLU.i686 libgphoto2.i686 hal-libs.i686 sane-backends-libs.i686 openssl.i686 libXcomposite.i686 libXinerama.i686 libXrandr.i686 libXrender.i686 libXxf86vm.i686 libXcursor.i686 cups-libs.i686 openssl.i686 alsa-lib.i686

Und die 32 Bit Bibliotheken für den Nvidia-Treiber nicht vergessen:

yum install xorg-x11-drv-nvidia-libs.i686